- "Eindrucksvoll stellt EXPROMPT unter Beweis, welche überraschenden Möglichkeiten ein traditionelles Instrumentarium bieten kann, wenn Kreativität, Sicherheit des musikalischen Geschmacks und Mut zu neuen Ufern am Werke sind. Hinzu kommt die Fähigkeit der vier Akteure, Gefühle wie Lebensfreude, Trauer, Liebe, Melancholie musikalisch auszudrücken und den Zuhörer daran teilhaben zu lassen."

Siegfried Maeker|Expr.CD 2013.

-"In der Jazz-Reihe des Bürgerhauses sorgte das Quartett Exprompt im Foyer für einen bemerkenswerten und ungewöhnlichen Hörgenuss. Vier Meister ihres Fachs schufen mit ihren Instrumenten wunderbare Klangfarben. Dabei ist nicht nur die Präzision des Spiels sondern auch das Wechseln durch die unterschiedlichen Stile zu nennen."

BACKNANGER KREISZEITUNG | 04.04.2014

- "Was den Abend für die Zuhörer zu einem ganz besonderen Erlebnis machte, war nicht nur die Vielfalt des Programms, die unterschiedlichen Stilrichtungen der ausgewählten Musikstücke, es war die Art und Weise der Interpretation. Jeder von ihnen ist ein ausgewiesener Solist auf seinem Instrument, das Geheimnis der von ihrer Musik ausgehenden Faszination gründet sich auf ihr perfektes Zusammenspiel."

Südwest Presse/MANFRED MÜHLENSTEDT | 04.04.2014

- Das stärkste Musikerlebnis beim TFF 2009 war jedoch ohne Zweifel das überragende Quartett Exprompt, dessen Name sich aus dem Finnisch-Russischen herleitet und so viel bedeutet wie aus dem Stegreif oder Improvisation. Doch Balalaikaspieler Alexej Kleshchenko fügt seiner Erläuterung sogleich die scherzhafte Bemerkung hinzu: Jede Improvisation muss vorher fleißig geübt werden.

Folker 2009 exklusiv im Internet

- Stehende Ovationen in der Galerie? Am Freitagabend gab es sie! Die Kulturlaboranten hatten wieder einmal ein sicheres Händchen bewiesen bei der Auswahl ihrer Künstler. Was Exprompt im musikalischen Gepäck ihrer dreiwöchigen Deutschland-Tournee hatte, das zog das Eberbacher Publikum umgehend in seinen Bann.

RHEIN-NECKAR ZEITUNG / Eberbach vom 15.03.2010

Die Kleshchenkos


Im Volkston 

Domra - Olga Kleshchenko, Balalaika - Aleksei Kleshchenko, Klarinette - Aleksandr Kleshchenko, Klavier - Daria Kleshchenko

zoom
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 



Foto (c) S. Maeker
 

Vom chinesischen Shanghai bis nach La Rochelle an der französischen Atlantikküste - über insgesamt 12 Zeitzonen hinweg und innerhalb von zwei Jahrzehnten - haben die aus dem russischen Karelien stammenden Ausnahmemusiker Alexey und Olga Kleshchenko unter dem Namen des von ihnen gegründeten Ensembles EXPROMPT unzählige Konzerte und Festivalauftritte bestritten - und dies mit überwältigendem Erfolg!

Von Kindesbeinen an sind die Kinder der Kleshchenkos - Tochter Daria und Sohn Aleksandr - von Musik umgeben aufgewachsen. Sozusagen mit der Muttermilch haben sie die Liebe ihrer Eltern zur Musik in sich aufgesogen. Beide teilen deren Leidenschaft, haben sich frühzeitig entschlossen Musik zu studieren, mit dem Ziel als professionelle Künstler die Welt zu erobern - Daria als Konzertpianistin, Alexandr als Klarinettist - beide hochbegabt.

Nach solider musikalischer Grundausbildung in ihrer Heimatstadt Petrosavodsk, nahmen die Geschwister in Jahr 2018 das Studium am Moskauer Konservatorium auf. Daria in der Klasse von Professor Igor Goldenberg, Alexandr am Prokofjew-Musik-College bei Professor Yurij Shatalov. Während dieser Studienzeit nahmen sie an zahlreichen Musikprojekten teil, als Mitglieder von Orchestern und kleineren Ensembles. Seit 2022 studiert Daria an der Carl Maria von Weber-Hochschule für Musik in Dresden, bei Professor Hinrich Alpers - Alexandr seit 2023 an der Gustav Mahler-Universität bei Professor Hubert Salmhofer in Klagenfurt.

Bei so viel geballter Musikbegeisterung lag der Gedanke nahe, das familiäre Kreativpotential mit dem vorgegebenen, ungewöhnlichen Instrumentarium zusammenzuführen, um ein gemeinsames Repertoire zu erarbeiten. Für die vier Kleshchenkos war’s ein Stück harte Arbeit. Doch die Mühen haben sich gelohnt. Weit über die große Tradition russischer Volksmusik hinausgehend, erwartet das Publikum ein besonderes Musikerlebnis.

Die Künstler beziehen in ihrem Konzertprogramm auch Werke klassischer Komponisten wie Tschaikowskij, Stravinsky, Schostakowitsch oder Bela Bartok mit ein, wobei es ihnen gelingt eine überzeugende Brücke zwischen traditioneller und klassischer Musik zu schlagen!

#Russkaja...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die neue CD "RUSSKAJA..." ist endlich da und erhältlich, wie immer, bei unsere Konzerte, CD-Laden oder beim Spotifyi-Tunes und Apple Musik!

#Der blaue Ballon# jetzt auch beim iTunes!

 

 

 












Dieses Album ist auch beim Spotify, sowie auch beim iTunes und Apple Music erhältlich!

 

19.07.2024
mehr infos
Taunusstein

Deutschland

20.07.2024
mehr infos
Sulzburg

Deutschland

21.07.2024
mehr infos
Büsingen

Schweiz

21.07.2024
mehr infos
Öhningen-Wangen

Deutschland

22.07.2024
mehr infos
Erlach

Schweiz


Booking:

exprompt@yandex.ru

Russkaja..., 2019

EXP-Records
Design: Anna-Katharina Stahl
Production: CSM GmbH, Wien.

alle CD's
10 (+ Porto)